Loading...

Futterbeuteltraining / Instinkttraining

Abwechslung beim Hundetraining bietet das Futterbeuteltraining. Hier werden die Instinkte des Hundes beim Suchen angesprochen. Auch die Bindung zwischen dem Hundehalter und dem Vierbeiner festigt sich.

Jagdinstinkt mit Futterbeutel nutzen

Selbst in den kleinsten Hunden schlummert der Jagdinstinkt. Abzustellen ist dieser auch durch Spezialtrainings meist nie ganz. Eine Auslastung des Jagdtriebs finden Hunde deshalb beim Futterbeuteltraining. Im Futterbeutel befinden sich Leckerlis, die der Hund erschnuppert. Nun beginnt die Suche nach dem Futterbeutel in ganz unterschiedlichen Umgebungen. Sollte der Vierbeiner oftmals anderen Tieren unkontrolliert hinterherjagen, so ist das Futterbeuteltraining eine geeignete Methode zur Auslastung. Doch auch für Hunde ohne offensichtlich ausgeprägten Jagdinstinkt wird das Futterbeuteltraining angeraten.

All-In-One: Beziehung festigen, Apportieren, Spielen

Das Futterbeuteltraining ist für den Hund durch die Anwesenheit des Hundehalters eine Teamsportart. Der Erfolg des Vierbeiners wird als Erfolg des Teams verstanden. Dadurch kann die Beziehung von den Hundebesitzern zum Hund dauerhaft gefestigt und stabilisiert werden. Hinzu kommen zwei der liebsten Beschäftigungen des Hundes: das Apportieren und das Spielen. Im Futterbeuteltraining  erfahren Hunde also eine Auslastung in körperlicher und geistiger Hinsicht, die sich nachhaltig auch auf das Alltagsverhalten auswirkt.


Das Suchen des Futterbeutels auf dem Hundeplatz in , im Wald und auf dem Hof bereitet Mensch und Tier riesigen Spaß. Gleichzeitig ist die Förderung der Beziehung zwischen beiden enorm groß.